laurentiuspilgern

Pilgern zwischen den Laurentiuskirchen Usingen und der Laurentiuskirche Arnoldshain

Kraft und Hilfe

Weg zur Hegewiese Lauterbach_Foto Wolfgang von GehlenBibel, „Psalm 121,1+2: „Ich hebe meine Augen auf zu den Bergen. Woher kommt mir Hilfe?

Meine Hilfe kommt vom HERRN, der Himmel und Erde gemacht hat.“

Wenn man im Hochtaunus ist, hat man immer einige Hügel vor der Nase. Jeden Morgen schaue ich mir die gegenüberliegenden Hänge rund um Arnoldshain an. Oft mit einer Tasse Kaffee in der Hand. Kommt irgendwo Regen her? Wie tief hängen die Wolken? Soll ich heute früh schnell noch die Beete gießen oder kommt schon genug von oben her? Oft geht mein Blick natürlich auch auf zum Feldberg hoch. Der hat so seine Geschichten. Wenn ich über manche Sagen und Geschichten der Berge hier nachdenke, dann denke ich an ein Psalmwort: „Ich hebe meine Augen auf zu den Bergen. Woher kommt mir Hilfe? Meine Hilfe kommt vom HERRN, der Himmel und Erde gemacht hat.“ (Psalm 121,1+2) Dazu passt, dass auf dem Feldberg auch ein Gipfelkreuz steht. Menschen aus Reifenberg haben es gemacht und aufgestellt. Es gab eine kleine Andacht. Denn dort oben, da kann ich nach einer Wanderung entspannt nach unten schauen. Und ich bin dem Himmel ein Stückchen näher. Ich kann in aller Ruhe ausruhen und nachdenken. In mich hineinhören: Woher kommt mir eigentlich Hilfe? Wie gut, wenn ich das glauben kann, dass sie für mich von Gott kommt. Manchmal habe ich dieses Gefühl nicht. Dann kann ich aber da oben für mich bitten. Da oben, dem Himmel ein Stückchen näher. Ich kann bitten und nachdenken, auch über Gottes Hilfswege für mich.

Impulsfragen:

Was erwarte ich von Gott?

Von wem bekomme ich Kraft und Hilfe?

(Wi)

Advertisements